[GEWINNSPIEL] SEA LIFE – Helden der Meere

0
186

Wir suchen euch! Wir verlosen 2 x 2 Freikarten anlässlich der Themenwochen „Helden der Meere“ für ein SEA LIFE in deiner nähe. Was du dafür machen musst? Ganz einfach unten im Beitrag ist ein Formular das füllst du aus und mit ein bisschen Glück darfst du und eine Begleitperson ins SEA LIFE.  Bis zum 28.10.2016 – 14h habt ihr Zeit euch einzutragen, wir Kontaktieren nach der Auslosung den Gewinner da die Tickets hinterlegt werden müssen.

 

Allgemeine Informationen über die „Helden der Meere“:

Clownfisch, Rochen, Oktopus und Paletten-Doktorfische – hautnah können große und kleine Meeresfans ihre Leinwandhelden im SEA LIFE erleben. Die Großaquarien* laden von 30. September bis 13. November 2016 zu den neuen Themenwochen „Helden der Meere“ ein. Aus nächster Nähe entdecken die Besucher die faszinierenden Meeresbewohner und bekommen in einem interaktiven Quiz spannende und erstaunliche Einblicke in die schillernde Welt unter Wasser.
Wer ist der Meister der Tarnung? Was macht einen Rochen so besonders? Und wer legt im Ozean die weitesten Strecken zurück? Das und noch viel mehr können kleine und große Besucher entdecken. Mit spannendem Fachwissen erklären die Experten und Biologen von SEA LIFE die besondere Unterwasserwelt und machen fit für die eigene Entdeckungsreise samt Mitmachaktionen.

Die Reise führt unter anderem zum größten Held unter Wasser: Der Oktopus ist ein richtiger Star – schlau, geschickt und wandelbar. Er kann die Färbung seiner Umgebung annehmen und sich so meisterhaft verstecken. Dadurch kann er sich perfekt vor Feinden tarnen. Er gilt als sehr intelligentes Meerestier und löst selbst die kniffligsten Situationen. Oktopoden können sich sogar so klein machen, dass sie durch münzgroße Öffnungen passen. Nicht ganz so klein, sondern bis zu 30 Zentimeter groß werden die tiefblauen Paletten-Doktorfische. Sie verdanken ihren Namen dem Muster, das sie wie eine Künstlerpalette aussehen lassen. Mit einem scharfen gelben Dorn vor der Schwanzwurzel kann er sich perfekt verteidigen oder Fressfeinde damit angreifen. Weil dieser Dorn auch „Skalpell“ genannt wird, werden die süßen Tiere auch als Chirurgenfische bezeichnet.

Neben diesen und weiteren spannenden Informationen, warten auf die Besucher jede Menge Spaß und je nach Standort unterschiedliche Aktivitäten von Rochenfütterungen bis Geschicklichkeitsspielen. So wird der Besuch bei den „Helden der Meere“ zum unvergesslichen Erlebnis.

*Berlin, Hannover, Konstanz, Königswinter, München, Oberhausen, Speyer und Timmendorfer Strand
Weitere Informationen unter www.sealife.de

Weltweit gibt es derzeit 48 SEA LIFE Aquarien, in Deutschland befinden sich acht Standorte in Berlin, Hannover, Konstanz, Königswinter, München, Oberhausen, Speyer und Timmendorfer Strand.. Jedes dieser Aquarien umfasst zwischen 30 und 50 liebevoll gestaltete Becken, die vom hüfthohen Rochenbecken bis zum säulenartigen Standaquarium mit Mikroskop-Effekt sehr unterschiedlich sind. Die Besucher erhalten abwechslungsreiche, spannende und auf diese Weise nie da gewesene Einblicke in die Welt unter Wasser. Das Highlight ist ein gläserner Tunnel mitten durch das größte Becken, auch Ozeanbecken genannt: Die Besucher bekommen einen Rundumblick auf Haie, Rochen und Meeresschildkröten. Die Ozeanbecken enthalten je SEA LIFE Aquarium bis zu 1,5 Millionen Liter tropisches Wasser. An Berührungsbecken erfahren kleine und große Entdecker, wie sich Seesterne und Anemonen anfühlen und Besucherbetreuer erklären ausführlich die Eigenheiten der kleinen Meeresbewohner und nehmen die Scheu vor den unbekannten Lebewesen.
SEA LIFE ist eine Marke der Merlin Entertainments Group. Neben den SEA LIFE Aquarien gehören auch andere bekannte Marken, wie LEGOLAND, Madame Tussauds, The London Eye, The Dungeons, das Heide Park Resort und viele mehr zur Familie der Merlin Entertainments Group. Als Europas größter Betreiber von Freizeitattraktionen belegt ®Merlin Entertainments weltweit Platz 2. Das Kerngeschäft der englischen Holding sind 111 In- und Outdoor-Attraktionen, 12 Hotels und vier Feriendörfer. Circa 26.000 Mitarbeiter sind in 23 Ländern in Europa, Asien, den USA und Australien im Einsatz, um den knapp 63 Millionen Besuchern einzigartige Erlebnisse zu bereiten. Weitere Informationen auf www.merlinentertainments.biz

Der SEA LIFE Ansatz: Erhalten – Retten – Beschützen
SEA LIFE setzt sich weltweit für den Schutz von Meerestieren und Gewässern ein und
realisiert diesen Ansatz aktiv unter dem Slogan „Erhalten-Retten-Beschützen“, sowohl in
eigenen Projekten als auch in Kooperationen mit namhaften Umweltschutzorganisationen
wie dem NABU.

So ist SEA LIFE der Vorreiter auf dem Gebiet der Seepferdchenaufzucht und hat bis heute
neun verschiedene Arten im Bestand. Gemeinsam mit den dazugehörigen Sanctuaries rettet
SEA LIFE im Jahr mehr als 100 verwaiste, verletzte oder kranke Robbenbabys, um sie
wieder gesund und aufgepäppelt in die Freiheit zu entlassen.

Lokale Schutzprogramme
Viele Bewohner der acht Standorte stammen aus der hauseigenen Aufzuchtstation in
Weymouth, Südengland. Die Station füllt nicht nur die SEA LIFE Aquarien mit Leben,
sondern frischt über gezielte Nachwuchsprojekte die Bestände bedrohter Spezies auf, wie
beispielsweise in Rheinland-Pfalz, wo das SEA LIFE geschafft hat, die fast ausgestorbene
lokale Sumpfschildkröte wieder anzusiedeln. Doch jeder SEA LIFE Standort hat ein eigenes
lokales Artenschutzprojekt, das ihm am Herzen liegt.

Der SEA LIFE Anspruch: Verantwortung und Expertise
SEA LIFE hat eine Zoolizenz und legt bei seinen Großaquarien sehr viel Wert auf hohe
Standards. So beschäftigt SEA LIFE für den unmittelbaren Umgang mit den Tieren nur
Biologen und ausgebildetes Fachpersonal. Biologische Filter, Ozonanlagen,
Wellenmaschinen und Spezialanlagen halten die Lebensbedingungen in den Becken auf
einem optimalen Niveau. Meeresbiologen und Aquaristen kümmern sich professionell um die
artgerechte Haltung und Ernährung ihrer Schützlinge.

Der SEA LIFE Trust
Merlin Entertainments betreibt mit derzeit insgesamt 48 SEA LIFE Aquarien die weltweit
größte Aquarienkette. Die Großaquarien verstehen sich als Botschafter der Meere und verbreiten auf spielerische und unterhaltsame Weise Begeisterung für die Lebewesen aller Gewässer, um damit auch bei den Besuchern den Wunsch nach Erhaltung und Schutz des Lebensraums Meer zu wecken.
Seit Jahren engagiert sich SEA LIFE für den Erhalt der Artenvielfalt in Flüssen und Meeren.
Es bestehen zahlreiche Kooperationen mit namhaften Umweltorganisationen wie der WDC
(internationale Wal- und Delfinschutzorganisation) oder dem ESS (Earth, Sea and Sky). Mit
ihnen hat SEA LIFE mehrere Kampagnen zum Schutz der intelligenten Meeressäugetiere
entwickelt. Zudem hat SEA LIFE mit ESS (Earth, Sea and Sky) eine
Schildkrötenrettungsstation aufgebaut.
Um solche aktiven Schutzprogramme noch besser umsetzen zu können, wurde 2012 für
dieses Vorhaben eine eigene Organisation, der SEA LIFE Trust, gegründet.
Mit dem SEA LIFE Trust ist es dem Unternehmen nicht nur gelungen dieser Mission Namen
und Identität zu verleihen, sondern auch eine Möglichkeit zu schaffen, Meeresbewohnern
schnell und direkt zu helfen. Klimaerwärmung, Überfischung, Gewässerverschmutzung, die
Ausbeutung der Tiere durch den Menschen und die Zerstörung ihrer Umgebung sind die
größten Gefahren für den Lebensraum Meer. Mit Hilfe von weltweiten Spendenaktionen und
Unterschriftensammlungen, dem Aufruf zur Mithilfe, erfolgversprechenden
Tierschutzkampagnen sowie dem Auf- und Ausbau von Aufzuchtstationen will SEA LIFE
diesen Bedrohungen ein Ende machen.

SEA LIFE für Schulen
SEA LIFE setzt sich nicht nur durch aktive Kampagnen für den Schutz der Meere und ihrer
Bewohner ein, um einzelne Arten und den Lebensraum Meer vor Zerstörung oder
Ausbeutung zu schützen. SEA LIFE verbindet damit auch einen Bildungsauftrag.

So sensibilisiert nicht nur jedes SEA LIFE mit zahlreichen Mitmachstationen,
Informationstafeln und Audioelementen für das Ökosystem Meer, sondern ist auch gefragter
Partner bei Schulen.
Auf den Besuch von Schulklassen haben sich die SEA LIFE Aquarien gesondert vorbereitet
und ein umfangreiches Schulprogramm entwickelt. Angefangen bei Lehrerinformationstagen
über spezielle Einführungen für angemeldete Schulklassen, spezielle Führungen zu
unterschiedlichen Themen bis hin zu Unterrichtsmaterialien zum Herunterladen auf der
Internetseite, mit denen der Besuch gemeinsam mit den Schülern vor- und nachbereitet
werden kann. Für Fragen, Anleitungen und Anregungen während des Besuchs stehen
geschulte Besucherbetreuer zur Verfügung. Sie kommentieren die Fütterungen und geben in
ihren unterhaltsamen Kurzvorträgen anschauliche Einblicke in die Welt der
Meeresbewohner.

Zudem können Schüler das SEA LIFE als außerschulischen Lernort kennenlernen –
gemeinsam mit den Unterwasserexperten gibt es regelmäßige Projekte an Stränden, Seen
und Flüssen, um die Schüler vor Ort über die Gewässerbewohner aufzuklären.

Unterrichtsmaterialien zum Download
Neben speziellen Unterrichtsmaterialien zur Vor- und Nachbereitung eines Klassenausfluges
stellt SEA LIFE Arbeitsblätter für verschiedene Altersstufen zur Verfügung. Lehrer können
sie auf der Schulseite unter www.sealife.de kostenlos herunterladen. Für jüngere
Schulkinder stehen Rätsel- und Quizunterlagen mit Fragen und Aufgaben zu den gezeigten
Lebewesen bereit, die zum spielerischen Lernen während des Rundgangs durchs Aquarium
anregen.

Die Eintrittspreise der acht SEA LIFE Aquarien variieren je nach Standort in Deutschland: ab
11,95 Euro pro Kind und ab 14,95 Euro pro Erwachsenem. Alle Unterwasserwelten haben
täglich mindestens von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen sowie
Details zu Preisen und Öffnungszeiten gibt es auf www.sealife.de oder auf Facebook unter
www.facebook.de/SEALIFEDeutschland

Diese Verlosung wurde in Kooperation mit MERLIN ENTERTAINMENTS PLC. und die damit verbundenen Attraktionen zustande gebracht! Wir freuen uns auf diese und hoffentlich weitere zusammenarbeit.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Please enter your name here